Cupping / Schröpfen.

Fühl Dich einfach pudewohl in Deinem Körper.

Bei Müdigkeit, Stress, Schmerzen oder allgemeinem Unwohlsein.
Zwischendurch zur regelmäßigen Gesundheitspflege.
Nach einer Erkrankung.

In der TCM ist Schröpfen wegen seiner entgiftenden Wirkung beliebt und weil sie das CHI – unsere Lebensenergie  wieder in Fluß bringt.

Cupping ist eines der ältesten Heilverfahren auf dieser Welt, es wurde bereits vor 5000 Jahren zum Anregen und zur Stärkung der Selbstheilungskräfte unseres Körpers eingesetzt. 

Glasschröpfgläser werden mittels Unterdruck auf ausgewählte Hautpartien, für ein paar Minuten, wohltuend platziert. Je nach Detox – Zustand Ihres Körpers, bleiben runde Blutergüsse für ein paar Tage bestehen.

Schröpfmassage mit Öl.
Beliebt bei Sportlern.

Für eine noch tiefere Lösung von Faszienverklebungen, Muskelverhärtungen und trainingsbedingten Schmerzen.

Durch das Bewegen der Gläser über eingeölte Hautpartien, erzielt man einen stärkeren Effekt als bei einer normalen Massage.

Als diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester biete ich diese Technik gerne an. Aus persönlicher Erfahrung und dem Feedback meiner Patienten, weiß ich wie wertvoll dieses Verfahren ist, wenn es um das Thema „sich wohlfühlen im Körper“ geht. Es fördert die Durchblutung, entspannt und macht frei.

Eindeutig wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit gibt es eher nicht. Die Technik ist mehr für Neugierige die ihren Körper gerne verwöhnen und es lieben, Gutes für sich zu entdecken.

Kontraindikationen:

Sollten Sie Gerinnungshemmer einnehmen oder schwanger sein, ist das Schröpfen leider nicht möglich.